Bitte warten
Auf Grund der Coronasituation ist es Externen aktuell nicht erlaubt das Werksgelände des Handwerkerhof fecit zu betreten. Für den Verkauf kontaktieren Sie unsere Werkstätten bitte telefonisch.

Über uns

WERK- UND BETREUUNGSGEMEINSCHAFT KIEL E.V.

Jeder erwachsene Mensch, auch der Mensch mit Assistenzbedarf hat ein Recht auf Arbeit und Selbstbestimmung, soweit nicht die Schwere seiner Behinderung oder sein Alter ihn daran hindern. Arbeiten und Wohnen – das sind die beiden Stützpfeiler für ein selbstbestimmtes Leben. Daher legen wir Wert darauf, dass die uns anvertrauten Menschen produktiv arbeiten können. Und dass sie angemessene Wohnformen und passende Gemeinschaften vorfinden. In liebevoller Umgebung. In einem geschützten Raum.

Leichte Sprache

Wer sind wir?

Wir sind ein Verein für Menschen mit Behinderung. Bei uns können Sie arbeiten und wohnen. Uns gibt es schon sehr lange.

Wir haben Arbeit in großen Werkstätten für Handwerk und für Kunst-Handwerk. 

Wir machen schöne Sachen aus Holz, Ton, Textil, Metall und Papier. 

Wir haben eine Garten-Bau-Gruppe. Wir machen auch Haus-Wirtschaft. 

In der Kleinen Werkstatt ist es schön ruhig. Hier malen und filzen wir. Hier arbeiten wir auch mit Holz und Papp-Maschee. 

Wohnen ist für alle wichtig. Auch für Menschen, die Hilfe brauchen. Wir haben ein eigenes Wohnheim für behinderte Mitarbeiter. Wir haben auch ambulant betreute Wohngruppen. 

Sie haben noch Fragen? Dann rufen Sie an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir helfen gerne weiter.

KONTAKT:

HIER KLICKEN: WOHNEN

HIER KLICKEN: ARBEITEN

 

Wie wir arbeiten

Aus der Einsicht heraus, dass die uns anvertrauten Menschen und ihre Angehörigen schicksalsmäßig zusammengehören, hat die Werk- u. Betreuungsgemeinschaft als Rechtsform bewusst den mehrheitlich von Eltern getragenen Verein gewählt. 

Für die arbeitenden Kollegien bedeutet dies, dass die Eltern und Angehörigen ihnen mit diesem Verein eine Plattform des Vertrauens bieten, auf der sie in größtmöglicher Freiheit für das Wohl der Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf wirken können. Angehörige und Kollegien arbeiten eng zusammen, um die Aufgaben des Vereins zu sichern und umzusetzen. Interne und externe Fortbildung sowie Qualitätsentwicklung und -sicherung gewährleisten das hohe Niveau unserer Arbeit.

Der mit Behinderung lebende Mensch schafft durch seinen Hilfebedarf die Notwendigkeit, mit ihm gemeinsam angemessene Lebensmodelle zu entwickeln. In der Umsetzung dieser Lebensmodelle entstehen Gemeinschaft stiftende und Kultur fördernde Impulse, die heilend auch auf das gesellschaftliche Umfeld ausstrahlen.

Leichte Sprache

WAS MACHEN WIR?

Unser Verein heißt „Werk- und Betreuungs-Gemeinschaft“. Wir möchten, dass jeder Mensch mit Behinderung hier bei uns gut arbeiten und wohnen kann.
Damit das klappt, müssen sich alle kümmern.

Wir sind ein Eltern-Verein.
Das bedeutet: Bei uns bestimmen die Eltern von Behinderten mit. Eltern und Kinder gehören zusammen. Das haben wir so geregelt.

Das schwere Wort für diese Regel heißt „Rechts-Form“.

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten viel zusammen. Mit den Eltern. Oder mit Bruder, Schwester, Tante, Onkel, Oma, Opa.

Wir treffen uns oft. Wir machen Gruppen zum Schreiben und Reden.

Und wir laden auch kluge Leute ein, die uns was Neues beibringen.
Wir lernen immer was dazu.
Das ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Schwere Wörter für diese Zusammen-Arbeit sind: „Qualitäts-Entwicklung und Qualitäts-Sicherung“.

Wir sagen immer: Behinderte Menschen sind was Besonderes. Jeder ist anders.

Wir strengen uns alle an für ein gutes Leben.
Wir arbeiten zusammen mit dem behinderten Menschen und seiner Familie.

Wir finden eine Lebensform, die für alle Sinn macht.
Und gute Laune.

Das geht aber nur mit Geduld und Liebe.

Das fühlt jeder, der mit uns zusammen ist.
Auch Leute von außerhalb.
Da kommt auch immer was zurück.

Geduld und Liebe sind gesund.
Daran glauben wir ganz fest.

Ressort Arbeiten

Handwerkerhof fecit
Wir bieten Arbeitsplätze im Handwerk und im Kunsthandwerk in sieben Werkbereichen: Metall, Textil, Holz, Ton, Papier, Garten, Hauswirtschaft.

Tagesförderstätte
Für Menschen, die noch nicht die Voraussetzungen für die Teilhabe am Arbeitsleben der Werkstätten für Menschen mit Behinderung erfüllen, bietet die Tagesförderstätte sinnvolle Aufgaben und individuelle Förderung.

zum Ressort Arbeiten

Forum Wohnen

Jeder Mensch mit Behinderung bekommt die Hilfsangebote, die er oder sie braucht. 

Vollstationäre Unterbringung

Ambulant Betreutes Wohnen

zum Forum Wohnen

Leichte Sprache

Arbeits-Bereich

Wer kann bei uns arbeiten?

Arbeit ist ein wichtiger Lebens-Bereich.
Für jeden Menschen.
Wir kümmern uns darum, dass Sie hier arbeiten können.

HIER KLICKEN:   Bereich Arbeiten
 

Handwerkerhof fecit

In einer Werkstatt zu arbeiten ist toll!
Wir haben Arbeits-Plätze im Handwerk und im Kunst-Handwerk in verschiedenen Werkstatt-Bereichen:

HIER KLICKEN: Werkstätten

 

Wohn-Bereich

Wer kann bei uns wohnen?

Bei uns wohnen Menschen, die Hilfe zum Leben brauchen.

HIER KLICKEN: Forum Wohnen

Ambulant betreutes Wohnen

Wer fit genug ist, um alleine zu leben, kann ambulant betreut werden.
Ambulant heißt, wir kommen zu Ihnen nach Hause, um zu helfen.

HIER KLICKEN: Ambulant betreutes Wohnen

Stationär betreutes Wohnen

Stationär bedeutet: in einer Wohngruppe mit Mitbewohnern und Betreuer zu leben.
Hier ist immer jemand da, um zu helfen. Auch nachts.

HIER KLICKEN: Stationär betreutes Wohnen